Die Seilwinde

"Hoch oben im Dach des imposanten Estrichs befindet sich diese Seilwinde.
Auch wenn sie sich ziemlich unauffällig präsentiert im Museum - und wohl von manchen Gästen übersehen wird: sie war ein sehr wichtiges Hilfsmittel für die anfallenden Arbeiten im bäuerlichen Betrieb!"

Der Standort der Seilwinde wurde bewusst oberhalb des Tenns gewählt - so konnte die Zugvorrichtung für viele verschiedene Tätigkeiten verwendet werden. Heuballen auf die Brügi bringen, den grossen Wagen ent- oder beladen und vieles mehr.

Auch Ziehbrunnen funktionieren mit einer Seilwinde.
Und wer kennt sie nicht: Die vielen verschiedenen Bilder von der Prinzessin und dem Frosch beim Brunnen, in Grimms Märchen "Der Froschkönig"?